Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

metro 1 250Das Lions Hilfswerk Limbach-Oberfrohna "Johann Esche" e.V. lädt am Freitag, den 15. November 2019, zu einer Benefiz-Stummfilmaufführung ein.

Gezeigt wird der monumentale Science-Fiction-Film "Metropolis". Regisseur Fritz Lang drehte den teuersten deutschen Stummfilm in den Jahren 1925/1926. Die Uraufführung war am 10. Januar 1927 im Ufa-Palast am Zoo.

Auf der Leinwand sind Brigitte Helm, Gustav Fröhlich, Alfred Abel, Fritz Rasp, Rudolf Klein-Rogge und Heinrich George zu sehen. Als erster Film weltweit wurde "Metropolis" in das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen.

Der Jazzmusiker Stephan König aus Leipzig wird den großen klassiker des Weimarer Kinos live am Klavier begleiten. Mit dem Erlös der Benefizveranstaltung wird das neu gegründete "Freie Evangelische Schulzentrum Limbach" unterstützt. mehr
Foto
: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

filmstreifen 08 250 buntVom 25. Oktober bis 10. November 2019 wird die mittlerweile dreißigste Auflage des Film+MusikFest Bielefeld durchgeführt.

Die Stummfilmtage stehen dieses Mal unter dem Motto "Große Zeiten". Gezeigt werden unter anderem Clarence Browns Flesh and the Devil (USA 1927) mit Livemusikbegleitung durch das Staatsorchester Braunschweig, Charles Reisners Steamboat Bill jr. (USA 1928), begleitet vom Metropolis Orchester Berlin, und Paul Czinners Der Geiger von Florenz (D 1926) mit Klavierbegleitung von Daniel Kothenschulte. mehr
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

filmklappe blau 250 orangeDer Altmeister des kultivierten Nervenkitzels, Alfred Hitchcock, war schon während der Stummfilmära überaus produktiv und drehte in dieser Zeit nicht nur in seinem Heimatland Großbritannien, sondern auch in Deutschland und Österreich.

Das Filmmuseum München würdigt den legendären Regisseur vom 13. September 2019 bis 22. Februar 2020 mit einer umfassenden Retrospektive, die auch viele selten im Kino zu sehende frühe Werke umfasst. So stehen unter anderem Champagne (GB 1928), Easy Virtue (GB 1928) und The Farmer´s Wife (GB 1928) auf dem Programm. mehr
Foto
: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

kuespert werner 250 aAm Sonntag, den 20. Oktober 2019, ist in Grünstadt Harold Lloyds Filmkomödie Ausgerechnet Wolkenkratzer! zu sehen.

Lloyd gilt neben Charles Chaplin und Buster Keaton als bedeutendster Komiker des amerikanischen Stummfilms. Sein bekanntestes Werk ist Ausgerechnet Wolkenkratzer! ("Safety Last") aus dem Jahr 1923. Die amerikanische Komödie wurde von Hal Roach produziert und ist legendär für die Szene, in der Lloyd am Zeiger einer Hochhaus-Uhr baumelt. Der Schauspieler erhielt 1953 einen Ehrenoscar für sein Lebenswerk.

Musikalisch begleitet wird der Film vom Jazz-Ensemble Küspert & Kollegen. Es setzt sich aus international renommierten und kinoerfahrene Musikern zusammen, die hohe Kunstfertigkeit mit viel Gefühl für die Filmsituationen verbinden. Zum Ensemble gehören der Echo-Preisträger Bastian Jütte am Schlagzeug, Dietmar Fuhr, der zu den bedeutendsten europäischen Kontrabassisten zählt, und der Saxophonist und Klarinettist Till Martin. Landleader ist der Komponist und Gitarrist Werner Küspert (Foto). mehr
Foto: Küspert & Kollegen/Renate Weingärtner

filmrestaurierung 250 03Vom 24. bis 27. Oktober 2019 findet in Berlin die vierte Ausgabe des Filmerbe-Festivals „Film:ReStored“ statt.

Schwerpunktthema der Veranstaltung, die von der Deutschen Kinemathek organisiert wird, sind die Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Restaurierung von historischen Tonmaterial, der Umgang mit unterschiedlichen Sprachfassungen, die Barrierefreiheit von Filmproduktionen und einiges mehr. Am 25. Oktober 2019 wird zudem der Kinopreis des Kinematheksverbundes verliehen. mehr
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

metro 1 250Vom 13. Juni 2019 bis 29. September 2019 wird im "Museum für Architekturzeichnung" die Ausstellung "Deutsche Filmarchitektur 1918 – 1933" gezeigt.

Das Jahr 2019 steht im Zeichen vieler wichtiger Feierlichkeiten, darunter das 100-jährige Jubiläum des Bauhauses, der ersten deutschen demokratischen Verfassung und des Frauenwahlrechts in Deutschland. Alleine die historische Bedeutung dieser Ereignisse verdeutlicht, dass in der kurzen Zeit des Bestehens der Weimarer Republik wichtige Grundlagen der Moderne gelegt wurden.

Die deutsche Niederlage im Ersten Weltkrieg und die darauffolgende Novemberrevolution 1918 bedeuteten für das Land eine Zäsur, die den Ruf nach radikalen Veränderungen, auch im Kulturbereich, lauter werden ließ. Walter Gropius, der erste Direktor des Bauhauses, setzte die Erfahrungen des Ersten Weltkrieges in Beziehung zur Bauphilosophie: „Eine Welt ist zu Ende. Wir müssen für unsere Probleme eine radikale Lösung finden.“ (1)

kino der moderne ausstellung berlin 2019 250Vom 20. Juni bis 13. Oktober 2019 zeigt das Museum für Film und Fernsehen in Berlin die Ausstellung "Kino der Moderne – Film in der Weimarer Republik".

Die von der Deutschen Kinemathek gemeinsam mit der Bonner Bundeskunsthalle entwickelte Schau zeigt die Wechselwirkungen zwischen Kino und Alltagskultur, die künstlerischen und technischen Innovationen des damaligen Filmhandwerks sowie das Entstehen von Filmkritik und -theorie in den 1920er-Jahren.

Nach ihrer ersten Station in Bonn beleuchtet die für Berlin neu adaptierte Ausstellung auch das vielfach in Vergessenheit geratene Wirken von Frauen hinter der Kamera. Vorgestellt werden 21 weibliche Filmschaffende. Begleitet wird die Ausstellung zudem von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm.

filmstreifen 08 250 buntWer in der Nähe des Genfer Sees weilt, kann dem "Tramp" einen Besuch abstatten.

Das ehemalige, idyllisch gelegene Domizil von Kinolegende Charlie Chaplin wurde mehrere Jahre lang aufwändig in ein Museum umgebaut und ist seit dem 16. April 2016 für alle Interessierten geöffnet. In zwei Themenwelten werden interessante Einblicke in das private Leben und künstlerische Schaffen des Ausnahmekünstlers gegeben. 30 naturalistisch gestaltete Wachsfiguren von Chaplin und seinen Weggefährt/innen zeichnen ein lebensechtes Bild von seinem Werdegang. Ein Café und ein Museumsshop ergänzen den Ausstellungsbereich. Webseite Facebook
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

Blu-ray/DVD-Veröffentlichung

das indische grabmal 1921 cover 2019 250

In der cinefest-edition ist aktuell Joe Mays Das indische Grabmal als Blu-ray und DVD erschienen. mehr

Fragen über Fragen

quiz 250 6

Bei diesem Kino-Rätsel von Stummfilm Magazin dreht sich alles rund um frostig-kalte Stummfilm-Klassiker. Zum Quiz