Drucken

citygirl buch cover etk 250Band 5 der Reihe "Film Lektüren" widmet sich Friedrich Wilhelm Murnaus "City Girl" (USA 1930), einem der eher unbekannteren Filme des Regisseurs. Das ca. 100 Seiten umfassende Buch von Julian Hanich erscheint im Oktober 2022 bei edition text+kritik.

Es gibt viele Gründe, diesen klaren, schnörkellosen und schönen Film für ein breiteres Publikum wiederzuentdecken. Nach verworrener Entstehungsgeschichte wurde Murnaus dritte und letzte Hollywood-Produktion – kurz nach Einführung des Tonfilms noch als Stummfilm gedreht – schnell auf Halde gelegt. So konnten sich die zeitgenössischen Zuschauer kein Bild von der auffälligen Modernität des Films machen.

"City Girl" greift zahlreiche gesellschaftliche Strömungen und Stimmungen auf, die Ende der 1920er und Anfang der 1930er Jahre in den USA kursierten. Dazu gehören kurz nach dem Börsencrash im Oktober 1929 und dem Beginn der Weltwirtschaftskrise Themen wie Verschuldung und drohende Verarmung, der Statusverlust der Landwirte, der Konflikt zwischen Großstadt und Landbevölkerung oder die Emanzipation der Frau. Vor diesem Hintergrund tritt ein Bild des Regisseurs hervor, das dem verbreiteten Verständnis von Murnau als Melancholiker und Romantiker eine weitere Facette hinzufügt.

Das Buch mit der ISBN 978-3-96707-735-3 hat zahlreiche s/w-Abbildungen und kostet ca. € 20,– (D) bzw. ca. € 21,– (A). Die Reihe "Film Lektüren" wird herausgegeben von Jörn Glasenapp. mehr
Textquelle und Bild: edition text+kritik