medianetedition cd mabuse 250Vor hundert Jahren, am 27. April 1922, wurde der erste Teil von Fritz Langs "Dr. Mabuse, der Spieler" im Berliner Ufa-Palast am Zoo uraufgeführt.

Der fast sechsstündige Film kam in zwei Teilen in die Kinos, als "Der große Spieler – ein Bild unserer Zeit" und "Inferno – Ein Spiel um Menschen unserer Zeit". Es ist der erste der drei Großfilme, mit denen sich Fritz Lang in den 1920er Jahren einen Namen machte. Diese monumentalen Filme – auf "Dr. Mabuse" folgten "Die Nibelungen" (D 1924) und "Metropolis" (D 1927) – haben legendären Status erlangt und prägen heute weltweit das Bild des deutschen Stummfilms.

Die literarische Vorlage des "Mabuse"-Films war ein Roman des luxemburgischen Schriftstellers Norbert Jacques und ist bereits vor einigen Jahren als Lesung im Verlag MEDIA Net-Edition auf sieben Audio-CDs und mit einem achtseitigem Booklet erschienen (ISBN: 978-3-939988-05-2).

Die Einspielung mit dem Schauspieler Volker Niederfahrenhorst folgt dem ungekürzten Text der 1921 im Ullstein-Verlag erschienenen Erstausgabe und hat eine Länge von 8:31 Stunden. Als Download ist das Hörbuch bei Audible verfügbar. mehr
Quelle und Bild: Verlag MEDIA Net-Edition

Freunde und Förderer des deutschen Filmerbes e.V.

lars grein foerderverein murnau stiftung 250

Der Erhalt des filmischen Erbes ist eine der großen archivarischen und kulturellen Herausforderung unserer Zeit. Der Förderverein "Freunde und Förderer des deutschen Filmerbes e.V." unterstützt die Arbeit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, die einen bedeutenden Teil des deutschen Filmerbes pflegt. Stummfilm Magazin stellt den Verein vor und hat sich mit dem Vorsitzenden Lars Grein (Foto) unterhalten. mehr

Von Cesare bis Major Strasser

caligari schriftzug 250

Anlässlich seines 125. Geburtstages im Januar 2018 und seines 75. Todestages im April 2018 würdigte Autorin Bettina Müller den legendären Schauspieler Conrad Veidt. mehr