35 mm retro film magazin logo 250Mit Beginn des Jahres 2020 erscheint das "35 Millimeter – Das Retro-Filmmagazin" nun alle drei Monate statt wie zuvor alle zwei. Der Umfang erhöht sich auf 80 Seiten.

Ein Einjahres-Inlandsabonnement kostet nun 28,00 Euro, ein Zweijahres-Inlandsabonnement 52,00 Euro, jeweils zuzüglich Porto und Versand. In 2020 sind als Schwerpunktthemen "Barbara Stanwyck", "Zweiter Weltkrieg", "Alkohol & Drogen" und "Warner Brothers" angekündigt.

"35 Millimeter – Das Retro-Filmmagazin", eine reich bebilderte, sowohl informative wie unterhaltsame Zeitschrift aus dem 35 Millimeter Verlag, widmet sich dem Kino von seinen Anfängen bis in die 1960-Jahre. Es erscheint seit 2014 und kann hier online bestellt werden.
Bild: 35 Millimeter Verlag

toerichte frauen dvd cover studio hamburg 250Studio Hamburg Enterprises veröffentlicht am 21. Februar 2020 den amerikanischen Fantasy-Film "The lost World" (USA 1925) auf DVD.

Der unterhaltsame Film nach Arthur Conan Doyles "Die vergessene Welt" zählt zu den großen Filmabenteuern seiner Zeit. Noch heute beeindrucken die liebevoll durchgeführten Stop-Motion-Aufnahmen zahlreicher Urgeschöpfe, für die Willis O’Brien, Trickvater des legendären "King Kong" von 1933, verantworlich zeichnete. Der FIlm wurde 1998 in das National Film Registry aufgenommen.

Die DVD beinhaltet neben der schwarz-weißen Version auch eine colorierte Fassung und wird mit englischen und deutschen Untertiteln angekündigt. mehr
Bild: Studio Hamburg Enterprises

der gefallene engel buchcover 2020 250Anfang Januar 2020 ist anlässlich des 130. Geburtstags der Schauspielerin Henny Porten das Buch "Der gefallene Engel" bei epubli erschienen.

"Der Aufstieg und Fall einer Filmpionierin, die ein Mensch zum Anfassen blieb. Couragiert, mutig und fest verankert in der Filmgeschichte", so umreisst der Autor Detlef Romey seine Biografie über die seinerzeit überaus populäre Schauspielerin.

Als Henny Frieda Ulricke Porten wurde sie am 07. Januar 1890 in Magdeburg geboren. Großen Erfolg hatte sie unter anderem in den Ernst-Lubitsch-Filmen "Anna Boleyn" (D 1920) und "Kohlhiesels Töchter" (D 1920). Unter Ewald André Dupont war sie in der ersten Verfilmung der "Geierwally" (D 1921) und unter Leopold Jessner in dem Kammerspielfilm "Hintertreppe" (D 1921) zu sehen. Sie starb am 15. Oktober 1960 in Berlin. Internetseite des Autors mit Bestelllinks
Bildnachweis: Autor/Verlag

toerichte frauen dvd cover studio hamburg 250Studio Hamburg Enterprises veröffentlicht am 21. Februar 2020 die amerikanische Filmkomödie "Die drei Zeitalter" auf DVD.

Buster Keatons erste lange Kinokomödie "Three Ages" aus dem Jahr 1923 ist eine Parodie auf D. W.Griffiths Monumentalfilm "Intolerance" (USA 1926). Die Geschichte spielt, wie der Titel schon sagt, in drei historischen Zeitabschnitten.

Die DVD beinhaltet neben der schwarz-weißen Version auch eine colorierte Fassung und wird mit englischen und deutschen Untertiteln angekündigt. mehr
Bild: Studio Hamburg Enterprises

toerichte frauen dvd cover studio hamburg 250Studio Hamburg Enterprises hat das amerikanische FIlmdrama Törichte Frauen auf DVD veröffentlicht.

Der Skandalfilm (Originaltitel "Foolish Wives") aus dem Jahr 1922, die dritte Regiearbeit des exzentrischen Regisseurs und Schauspielers Erich von Stroheim, wurde schon vor seiner Uraufführung von der Produktionsgesellschaft Universal stark verändert.

Der über eine Million Dollar teure Film, der unter anderem mit einem aufwändigen Nachbau eines Platzes von Monte Carlo aufwartet, war trotz dieser Eingriffe ein Erfolg an den Kinokassen. Die deutlich längere, von Erich von Stroheim erstellte Ursprungsfassung, ist nicht überliefert. Die angekündigte DVD-Version soll 143 Minuten lang sein. mehr

In der Iving-Thalberg-Produktion spielten neben Erich von Stroheim, der auch für das Drehbuch verantwortlich war, Maude George, Mae Busch und Rudolf Christians.

Erich von Stroheim wurde am 22. September 1885 als Erich Oswald Stroheim in Wien geboren. Er galt als detailversessen und unkonventionell und überwarf sich wiederholt mit dem amerikanischen Studiosystem. Neben "Törichte Frauen" drehte er zum Beispiel Blinde Ehemänner (USA 1919), Gier (USA 1924) und Die lustige Witwe (USA 1925). Zudem er war jahrzehntelang als Schauspieler, unter anderem in Billy Wilders Sunset Boulevard (USA 1950), tätig. Er starb am 12. Mai 1957 in Maurepas bei Paris.
Bild: Studio Hamburg Enterprises

das wachsfigurenkabinett blu ray cover 250Der deutsche Stummfilmklassiker unter der Regie des Malers und Filmarchitekten Paul Leni erscheint am 25. Februar 2020 als Blu-ray und DVD in einer aktuellen Restaurierung der Deutschen Kinemathek und mit einer neu komponierten Musik von Bernd Schultheis, Olav Lervik und Jan Kohl.

Ein junger Poet erfindet romantische Geschichten zu den Jahrmarktsfiguren von Harun al Raschid, Iwan dem Schrecklichen und Jack the Ripper. Die Wachsnachbildungen werden in fantastischen Episoden lebendig, deren Spektrum von der düster-expressionistischen Schauerballade bis zur burlesken Farce reicht. Diese spielerische Verbindung von komischen und unheimlichen Effekten beziehen auch den Dichter selbst sowie die von ihm verehrte Tochter des Kabinettbesitzers in verschiedenen Rollen ein.

"Das Wachsfigurenkabinett" von Paul Leni wurde 1924 in Wien uraufgeführt. Die hier vorgelegte Restaurierung der Deutschen Kinemathek beruht auf einer 35mm Nitratkopie des British Film Institute National Archives (BFI), sie ist ca. 500 Meter kürzer als die verschollene Originalfassung. Da der Text der deutschen Zwischentitel nicht überliefert ist, wurden die englischen Zwischentitel der BFI-Kopie belassen.

Mit der neu komponierten Musik von Bernd Schultheis, Olav Lervik und Jan Kohl: Fünf akustische Instrumente (Klarinette, Posaune, Viola, Gitarre, Perkussion), kombiniert mit zwei Keyboard und Live-Elektronik, sind in der neuen Filmmusik vereint, um den Film in all seinen phantastischen und düsteren Arabesken auszuleuchten. So, wie der Film viele Facetten des Kunstkinos und Genre-Kinos vereint, bewegt sich auch die Musik von Bernd Schultheis, Olav Lervik und Jan Kohl auf einem schmalen Grat zwischen Neuer Musik und Filmmusik, traditioneller Volksmusik und Pop-Musik. Die drei Komponisten entwerfen ein gleichermaßen intelligentes wie vergnügliches Vexierspiel von musikalischen Formen und Farben, das real und virtuell, instrumental und elektronisch funktioniert.

Uraufgeführt wird die neue Musik von der Musikfabrik Nordrhein-Westphalen, einem der führenden Ensembles für zeitgenössische Musik, unter Leitung der Schweizer Dirigentin Elena Schwarz am 21. Februar 2020 im Friedrichstadt-Palast. Die Filmmusik ist eine Auftragsarbeit von ZDF/ARTE und der Deutschen Kinemathek; die TV-Premiere findet auf ARTE am Montag, 25. Februar 2020, statt, zeitgleich erscheint die BluRay/DVD in der ARTE Edition bei absolut Medien. mehr
Textquelle und Bild: absolut Medien GmbH

buchruecken 250Eine Auswahl an Filmtexten des Schriftstellers Ernst Blass sind jetzt unter dem Titel "in kino veritas – Essays und Kritiken zum Film. Berlin 1924–1933" als Buch im Elfenbein Verlag Berlin erschienen.

Blass, der am 17. Oktober 1890 in Berlin geboren wurde und dort am 23. Januar 1939 starb, war ein expressionistischer Kritiker und Schriftsteller. Seine Filmkritiken zeichnen sich durch einen unterhaltsamen, mitunter humoristischen Stil aus.

"in kino veritas" wurde von der Ernst-Blass-Forscherin Angela Reinthal zusammengestellt und herausgegeben. Abbildungen mehrerer Filmplakate und ein Vorwort von Dieter Kosslick, Direktor der Berlinale, ergänzen die Texte. mehr
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

Von Cesare bis Major Strasser

caligari schriftzug 250

Anlässlich seines 125. Geburtstages im Januar 2018 und seines 75. Todestages im April 2018 würdigte Autorin Bettina Müller den legendären Schauspieler Conrad Veidt. mehr