Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

filmrestaurierung 250 03Schon in den 1960er Jahren hat das Österreichische Filmmuseum begonnen, Filme, Fotos, Plakate und andere Dokumente von und über den Filmemacher, Filmtheoretiker und Pionier des modernen Kinos, Dziga Vertov (1896–1954), zu sammeln.

Vertovs gemeinsam mit zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von 1922 bis 25 realisierten Wochenschaubeiträge, die "Kino-Pravda" ("Film-Wahrheit"), gehören zu den reichsten Schätzen des Kinos.

Zum ersten Mal in der Geschichte stellt das Österreichische Filmmuseum die 22 erhaltenen Arbeiten in ihrer Gesamtheit online zur Verfügung. Dabei bietet es nicht nur einen kostenlosen Zugang zu sämtlichen Digitalisaten der "Kino-Pravda", sondern liefert auch Zusatzinfos, Beschreibungen und Untertitel in deutscher und englischer Sprache.

Die "Kino-Pravda" ist sowohl in der Vertov-Datenbank des Österrichischen Filmmuseums wie auch auf dessen YouTube-Kanal abrufbar.
Textquelle: Österreichisches Filmmuseum; Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

DVD-Veröffentlichung

dvd absolut medien die austreibung des armenischen volkes in die wueste 250

Lichtbilder-Vortrag "Die Austreibung des armenischen Volkes in die Wüste" mehr

Stummfilme bei Arte

Der deutsch-französische TV-Sender Arte hält auf seiner Internetseite immer wieder Stummfilme in voller Länge zum sofortigen Anschauen bereit. Außerdem berichtet das Magazin "Stumm" jeden Monat über den frühen Film. mehr