absolut medien fotonachweis absolut medien gmbh 250Laudatio auf das Label absolut Medien GmbH anlässlich der Verleihung des Deutschen Stummfilmpreises 2021

Der Filmverlag absolut MEDIEN GmbH erhält den Deutschen Stummfilmpreis 2021 für besondere Verdienste um die Stummfilmkultur. Das Unternehmen mit Sitz in Fridolfing (Bayern) feiert in 2021 sein 25-jähriges Bestehen. Es wurde 1996 von Filmkunst- Kinoverleihern aus Berlin und München gegründet und empfiehlt sich als Label für gehobene und außergewöhnliche Filmproduktionen und -editionen auf DVD und Blu-ray. Ganz bewusst setzt der Filmverlag auf eine nachhaltige Repertoirearbeit, Titel sollen auch Jahre nach der Erstveröffentlichung lieferbar sein.

Schon seit Anbeginn der Verlagstätigkeit hat der Stummfilm eine festen Platz im Programm der absolut MEDIEN GmbH und ermöglichte so bereits in Zeiten, in denen das Internet noch in den Kinderschuhen steckte und im Fernsehen und Kino der Stummfilm schon ein Dasein als Nischenprogramm fristete, das frühe Filmerbe zu entdecken, zu genießen und zu würdigen.

Dabei wird bei den Stummfilm-Veröffentlichungen des Filmverlags, die unter anderem in Zusammenarbeit mit ARTE Fernsehen und Filmerbe-Einrichtungen entstehen, auf hochwertige Rekonstruktionen und ausgezeichnete Musikbegleitungen ein besonderes Augenmerk gelegt. Meilensteine sind unter anderem zahlreiche Klassiker des russischen Revolutions- und Avantgardefilms, die meisterhaften Silhouettenfilme von Lotte Reiniger, Kurzfilmeditionen („Die Mitchell & Kenyon Sammlung“, Harold Lloyds oder Buster Keatons kürzere Arbeiten, die Werbefilme von Julius Pinschewer) und packende Dokumentarfilme wie „Nanuk“ (USA 1922), „South“ (GB 1919) oder „Die Schlacht an der Somme“ (GB 1916), aber auch Stummfilm-Entdeckungen wie „Chicago“ (D 1931) von Heinrich Hauser und die vielbeachteten Rekonstruktionen von „Die Stadt ohne Juden“ (AT 1924, mit dem preisgekrönten Soundtrack von Olga Neuwirth) und „Das Wachsfigurenkabinett“ (D 1924) von Regisseur und Ausstatter Paul Leni.

Um den veränderten Nutzungsgewohnheiten entgegenzukommen, werden seit einiger Zeit Stummfilme auch als Streaming- oder Downloadangebot unter dem Namen „absolut on demand“ zur Verfügung gestellt, ergänzt um kundige Online-Infodossiers.

Die Programmarbeit des Filmverlags absolut MEDIEN GmbH hat in den letzten 25 Jahren wesentlich dazu beigetragen, dass viele Stummfilme einem breiteren Publikum zugänglich sind und die Begeisterung am frühen Film zugenommen hat.

Köln im Dezember 2021

Bildnachweis: absolut MEDIEN GmbH

Weimarer Republik

100 jahre stummfilm klassiker logo 250

Termine über Termine

zwischentitel september 2019

Kinotipps, Filmreihen, Ausstellungen und mehr ... unseren Stummfilm-Kalender finden Sie hier