Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

der muede tod friedrich wilhelm murnau stiftung 250Am Mittwoch, den 02. Mai 2018, um 18.00 Uhr und am Sonntag, den 13. Mai 2018, um 13.30 Uhr zeigt das Murnau-Filmtheater anlässlich seiner Reihe "125. Geburtstag Robert Herlth" den Stummfilm Der müde Tod.

Fritz Lang drehte den Klassiker des Weimarer Kinos im Jahr 1921 mit Bernhard Goetzke, Lil Dagover und Walter Janssen. Die Ausstattung des chinesischen Teils stammt von Robert Herlth, einem der bedeutendsten Filmarchitekten seiner Zeit.

In dem poetischen Werk wird die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die ihren verstorbenen Geliebten zurück haben möchte. Die volksliedhafte Parabel über Liebe, die stärker ist als der Tod, wird auch als Reflexion auf die Traumata des Ersten Weltkrieges gesehen. Gezeigt wird eine Version mit eingespielter Musik von Cornelius Schwehr. mehr
Textquelle und Foto: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Weimarer Republik

100 jahre stummfilm klassiker logo 250

Schau in Bonn

bundeskunsthalle kino der moderne 250

Die Bonner Bundeskunsthalle zeigt bis zum 24. März 2019 die Ausstellung „Kino der Moderne“. Ausstellungsbesprechung

Wien: Filmreihe "Joe May"

Vom 07. bis 28. Februar 2019 zeigt das Metro Kinokulturhaus die Retrospektive "Joe May". mehr