Drucken

filmstreifen 10 250Im Museumskino „Ernemann VII B“ der Technischen Sammlungen Dresden finden vom 01. bis 03. März 2018 die 3. Dresdner Stummfilmtage statt.

Eröffnet wird die Veranstaltung mit Fritz Langs Spione aus dem Jahr 1929. Matthias Hirth (Klavier) und Thomasz Skulski (Klavier, synth & electronics) werden den insgesamt ca. 150 Minuten langen Agentenfilm live musikalisch vertonen.

Am Freitag, den 2. März 2018, stehen dann Max Obals Der Unüberwindliche (D 1928, Livemusik: Peter Gotthardt/Klavier) und Robert Wienes Orlac’s Hände (Ö 1924, Livemusik: Richard Siedhoff/Klavier) auf dem Programm.

Der letzte Festivaltag bietet vormittags ein Kinderprogramm mit musikalischer Begleitung von Matthias Hirth und am Abend Die Mutter (UdSSR 1926, Livemusik: Tobias Rank/Violine und Gunthard Stephan/Piano vom Wanderkino "Laster der Nacht") und Go West (USA 1925, Livemusik: Frank Fröhlich/Gitarre) mit Buster Keaton.

Mehr Informationen über die Filmtage und den Ticket-VVK hier und hier
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer