filmstreifen 01 250Am Donnerstag, den 25. Januar 2018, wird im Kino des Filmmuseum Potsdam um 19:00 Uhr Cinema Futures (Österreich 2016) in Anwesenheit des Regisseurs Michael Palm gezeigt.

Palms essayistischer Dokumentarfilm "Cinema Futures" beschäftigt sich – erstmals als abendfüllender Kinofilm – mit der entscheidenden Frage der Digitalisierung und wie diese die Produktion, Verbreitung, Restaurierung und Bewahrung von analogen Filmen zunehmend beeinflusst. Zu den zahlreichen Akteuren, die in den Interviewpassagen zu Wort kommen, zählen neben prominenten Filmschaffenden wie Martin Scorsese und Christopher Nolan auch Künstler/innen und Wissenschaftler/innen (David Bordwell, Tacita Dean, Tom Gunning) sowie anerkannte Expert/innen aus der Welt der Filmarchive und -museen.

Filmtrailer auf YouTube 
Facebookseite zum Film

Der Film wurde von einer der namhaftesten Filmerbe-Institutionen, dem Österreichischen Filmmuseum, anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums im Jahr 2014 initiiert. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Masterstudiengang »Filmkulturerbe« der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und dem Brandenburgischen Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) statt. Eine Kartenreservierung ist möglich unter Telefon 0331-27181-12 und E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Textquelle: Filmmuseum Potsdam; Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

Ehrung

der mann der lacht wicked vision cover a 250

Deutschlands ältestes Stummfilmfestival, die Regensburger Stummfilmwoche, ist mit dem Deutschen Stummfilmpreis 2022 ausgezeichnet worden. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Jubiläum

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Ein "unsterblicher" Horrorfilm ist 100. mehr