Drucken

Im Zuge eines umfassenden Relaunches des ARTE-Onlineangebots ist jetzt ein Magazin speziell für Stummfilmfreunde an den Start gegangen.

Das Format mit dem Titel Stumm will zukünftig jeden Monat Stummfilm-Perlen vorstellen und Bezüge zwischen frühen Filmen und aktuellen gesellschaftlichen Themen herstellen. Die erste online gestellte, neunminütige Ausgabe behandelt den Klimawandel. Zudem wird die britische Produktion Der Luftkrieg der Zukunft von 1909 vorgestellt und es gibt Auschnitte aus einer aufwändig colorierten Fassung von Die Reise zum Mond (1902) von Georges Méliès. mehr

Zum neuen ARTE-Onlineauftritt, der auch immer wieder Stummfilme kostenfrei auf Abruf bereithält, heißt es in einer Pressemitteilung vom 26. April 2017: "Die immer größere Vielfalt seines Publikums verdankt ARTE nicht nur der Qualität seines Programms, sondern auch einer konsequenten Digitalstrategie, die stetig steigende Zuschauerzahlen mit sich zieht. 2016 konnte der europäische Kulturkanal für sein gesamtes Digitalangebot 318 Millionen Videoabrufe verzeichnen, was einem Wachstum von 29% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Als nächsten Schritt seiner ambitionierten Digitalstrategie präsentiert sich der Sender seit dem 25.04.2017 mit einem maßgeblich weiterentwickelten Online-Auftritt. Der umfassende Relaunch lässt die bisherigen ARTE-Plattformen und die +7-Mediathek zu einem neu strukturierten Videoportal verschmelzen (www.arte.tv)." mehr