Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

filmstreifen 09 250Der österreichische Kameramann Günther Krampf wurde am 08. Februar 1899 in Wien geboren.

Er war unter anderem an den Produktionen Ein Glas Wasser (D 1922, Regie: Ludwig Berger), Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens (D 1922, Regie: Friedrich Wilhelm Murnau), Erdgeist (D 1923, Regie: Leopold Jessner), Orlac’s Hände (Österreich 1924, Regie: Robert Wiene), Der Student von Prag (D 1926, Regie: Henrik Galeen) und Schinderhannes (D 1928, Regie: Kurt Bernhardt) beteiligt. Krampf starb am 04. August 1950 in London. mehr
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

Weimarer Republik

100 jahre stummfilm klassiker logo 250

Schau in Bonn

bundeskunsthalle kino der moderne 250

Die Bonner Bundeskunsthalle zeigt bis zum 24. März 2019 die Ausstellung „Kino der Moderne“. Ausstellungsbesprechung

Wien: Filmreihe "Joe May"

Vom 07. bis 28. Februar 2019 zeigt das Metro Kinokulturhaus die Retrospektive "Joe May". mehr