Drucken

Der Todestag von Hans Brausewetter jährte sich im April 2015 zum 70. Mal. Das Magazin HIStory des Centrum Schwule Geschichte (CSG) erinnert aus diesem Anlass in seiner aktuellen Ausgabe 03/2015 an den deutschen Schauspieler.

Brausewetter spielte in der Stummfilmzeit unter anderem in G. W. Pabsts Spielfilmdebüt Der Schatz (1923), F. W. Murnaus Faust - eine deutsche Volkssage (1926) und dem französischen Kriegsfilm Verdun (1928). In der Tonfilmzeit konnte er seine Karriere mühelos, etwa in den aufwändigen Agfacolor-Streifen Münchhausen (1943) und Die Fledermaus (1944), fortsetzen. Während des Nationalsozialismus kam er wegen seiner Homosexualität mit der damaligen antihomosexuellen Gesetzgebung in Konflikt. Brausewetter wurde am 27. Mai 1899 in Malaga/Spanien geboren und starb bei einem Bombenangriff am 29. April 1945 in Berlin.

Artikel über Hans Brausewetter in HIStory als PDF lesen

Das Magazin HIStory des Centrum Schwule Geschichte mit Sitz in Köln bietet Informationen über die schwule Community und zu Aktivitäten, Projekten und Veranstaltungen des CSG. Es stellt Fundstücke aus dem Archiv des CSG ebenso wie Neuerscheinungen schwuler Literatur vor und weist auf Gedenktage und Ausstellungen hin. Das CSG besteht seit mehr als 30 Jahren und hat sich durch zahlreiche Veröffentlichungen und Ausstellungen bundesweit als eine der ersten Adressen für schwule Geschichtsforschung etabliert. mehr