Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

filmstreifen gelb 04 250Die norwegische Schauspielerin und Regisseurin Aud Egede-Nissen wurde vor 120 Jahren, am 30. Mai 1893, in Bergen (Norwegen) geboren. Sie starb am 15. November 1974 in Oslo.

Sie war unter anderem in Otto Ripperts Serial Homunculus (D 1916), den Ernst Lubitsch-Produktionen Sumurun (D 1920) und Anna Boleyn (D 1920), Fritz Langs Dr. Mabuse, der Spieler (D 1922), Friedrich Wilhelm Murnaus Phantom (D 1922) und Gerhard Lambrechts Sozialdramen Die Verrufenen (D 1925) und Menschen untereinander (D 1926) zu sehen. Ihre Filmkarriere endete – bis auf zwei Ausnahmen in der 1940er Jahren – mit Beginn der Tonfilmära. mehr
Foto: Stumfilm Magazin/Frank Hoyer

Dziga Vertovs Kino-Pravda online

filmrestaurierung 250 03

Das Österreichische Filmmuseum hat die erhaltenen Kino-Pravda-Arbeiten von Dziga Vertov kostenfrei online gestellt. mehr

UFA Filmnächte 2018

Vom 22. bis 24. August 2018 finden zum achten Mal die UFA Filmnächte in Berlin statt. mehr

Pordenone 2018

filmstreifen gelb 03 250

Das international bedeutende Stummfilmfestival "Le Giornate del Cinema Muto" wird jedes Jahr in Pordenone/Italien veranstaltet. Es findet in 2018 vom 06. bis 13. Oktober statt. mehr