m cine fotonachweis gregor kaluza 250Am Sonntag, den 20. November 2022, wird um 18:00 Uhr im Beethoven-Haus Bonn "Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens" mit live Musikbegleitung gezeigt.

Friedrich Wilhelm Murnaus Horrorfilm hatte vor hundert Jahren in Berlin seine Uraufführung. Der Vampirfilm zählt zu den großen Klassikern des Weimarer Kinos und gehört heute zu den meistgezeigten Stummfilmen. Die Darstellung von Max Schreck als grotesk-dämonischer Vampir ist eine Ikone des Horrorfilms und vielzitiert in der Populärkultur.

Vertont wird der Stummfilm von dem 2002 gegründeten Duo M-cine: Katharina Stashik am Saxophon und Dorothee Haddenbruch am Klavier. Die zwei Musikerinnen, die sich an der Musikhochschule Köln kennengelernt haben, verbinden klassisches musikalisches Handwerk mit Improvisation. mehr
Foto: Gregor Kaluza

Sammlung Werner Nekes

Bis 16. April 2023 wird im Filmmuseum Potsdam die Präsentation "Ich sehe was, was Du nicht siehst – Aus der Sammlung Werner Nekes" gezeigt. Ergänzend findet eine Vermittlungswerkstatt statt. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Bonn 2023

stummfilmtage bonn 250a

Die nächsten Internationalen Stummfilmtage in Bonn werden vom 10. bis 20. August 2023 wie gehabt im Arkadenhof der Universität Bonn veranstaltet. mehr

Termine über Termine

zwischentitel september 2019

Kinotipps, Filmreihen, Ausstellungen und mehr ... unseren Stummfilm-Kalender finden Sie hier