babylon kino 250Am Sonntag, den 20. November 2022, findet um 16:00 Uhr im Berliner Babylon Kino eine Gala anlässlich der Uraufführung von Fritz Langs "Dr. Mabuse, der Spieler" vor hundert Jahren statt. Es spielt das Babylon Orchester Berlin.

Dr. Mabuse war der erste Superschurke der Filmgeschichte. Noch heute zieht er das Kinopublikum in seinen Bann. Fritz Lang reflektierte in seinem berühmten Zweiteiler Themen wie Gesetzlosigkeit, Anarchie und Korruption und sah seinen Film, neben aller unterhaltsamen Elemente, auch als einen Kommentar zur Verfasstheit der Weimarer Republik.

Der Berliner Komponist Mark Scheibe hat anlässlich des 100-jährigen Jubiläums eine Musik speziell für das Babylon Orchester Berlin, ergänzt um die historische Kinoorgel im Babylon Kino, geschrieben. Kompositorisch knüpft er an die große Tradition symphonischer Stummfilmmusiken an, etwa an Gottfried Huppertz' Originalmusik zu "Metropolis" (D 1927).

Trailer auf YouTube

"Fritz Langs 'Dr. Mabuse' fasziniert mich! Der diabolische Gestalter, der Menschen in ihren eigenen Abgrund hineinmanipuliert und genau dort sein Himmelreich findet, ist ein Archetyp von starkem Magnetismus. Nächtelang lässt sich diskutieren, ob das Böse eine selbstständige Kraft ist oder nur ein abgespaltener Teil einer vermeintlich friedlichen Gesellschaft. Der Leibhaftige, Mephisto, der eigene Schatten, all das ist Dr. Mabuse in seiner zeitlosen Symbolkraft auch. Eine 100 Jahre alte Geschichte filmisch erzählt zu bekommen, die wirkt, als wäre sie eine Parabel für die Gegenwart, schafft Gänsehaut und begünstigt Erkenntnis. Mit einer neuen symphonischen Musik habe ich die Möglichkeit, den mittlerweile gewaltig aufgeladenen seelischen Containern des Bösen eine heutige, verführerische klangliche Gestalt zu geben“, so der Komponist. Ulrike Klobes vom Deutschlandfunk umreisst mit dem Satz "Mark Scheibe nimmt der modernen Musik die Schwere, ohne in Neoklassik zu versinken" dessen Kompositionsstil.

Als einziges Kino seit dem Ende der Stummfilmära spielt im Berliner Babylon Kino mit dem Babylon Orchester Berlin nunmehr regelmäßig wieder ein Kinoorchester. Die Kunstform der live begleiteten Filme lässt sich so hautnah erleben. Seit seiner Gründung im Jahr 2019 spielt der Klangkörper am Babylon eine wohl seit den 1920er Jahren nicht mehr erreichte Anzahl von Liveorchester-Aufführungen. 2019 gab es 49 ausverkaufte Vorstellungen mit insgesamt 24.000 Gästen. Seit Juli 2021 spielt es wieder durchschnittlich sechs bis zehn Aufführungen monatlich. Die Orchesterbesetzung umfasst, je nach Film, 16 bis 30 professionelle Musikeri*nnen. Seit Januar 2022 ist der britische Dirigent Ben Palmer Chefdirigent des Orchesters. mehr
Textquelle: Babylon Kino Berlin, Foto: Stummfilm Magazin

Sammlung Werner Nekes

Bis 16. April 2023 wird im Filmmuseum Potsdam die Präsentation "Ich sehe was, was Du nicht siehst – Aus der Sammlung Werner Nekes" gezeigt. Ergänzend findet eine Vermittlungswerkstatt statt. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Bonn 2023

stummfilmtage bonn 250a

Die nächsten Internationalen Stummfilmtage in Bonn werden vom 10. bis 20. August 2023 wie gehabt im Arkadenhof der Universität Bonn veranstaltet. mehr

Termine über Termine

zwischentitel september 2019

Kinotipps, Filmreihen, Ausstellungen und mehr ... unseren Stummfilm-Kalender finden Sie hier