stummfilmtage bonn 250aDas Stummfilmfestival 2022 im Arkadenhof der Bonner Universität konnte 15.000 Besucher*innen vor Ort begrüßen.

Neben den Vorstellungen vom 11. bis 21. August im Arkadenhof und den Online-Streams wurde auch das Rahmenprogramm im LVR-LandesMuseum Bonn gut angenommen. Bei den beiden interaktiven "Mach mit"-Veranstaltungen experimentierten Kinder und Erwachsene mit der Musik- und Geräuschwelt des Stummfilms und erstellten eigene Clips mit an Stummfilmen angelehnten Tricks. Am 21. August fand außerdem ein Online-Podiumsgespräch in englischer Sprache statt. Vertreter*innen von Filmerbeeinrichtungen aus Brasilien, Indien, der Ukraine und Ägypten kamen mit Interessierten und Expert*innen aus aller Welt über Zoom zusammen, um über ihre Arbeit zu sprechen, die immer wieder durch äußere Umstände erschwert und in ihrer Existenz bedroht wird. "Gemeinsam mit dem Streaming-Angebot konnte das Online-Panel dazu beitragen, die internationale Stummfilm-Community noch stärker in das Festival einzubinden und der internationalen Ausrichtung, die die Stummfilmtage auch im Namen haben, Rechnung zu tragen", so die Veranstalter*innen.

Das diesjährige Festival schloss mit dem brasilianischen Film "Limite" seine Pforten. Die poetischen Bilder wurden von Richard Siedhoff am Flügel und Mykyta Sierov an der Oboe begleitet. In den Tagen zuvor begab sich das Publikum schon auf eine chaotische Schiffsreise mit Buster Keaton, litt mit Asta Nielsen als einer von Morphium und Kokain geplagten Opernsängerin mit und stellte sich gemeinsam mit Douglas Fairbanks als Zorro mutig den Bösen und Mächtigen entgegen (das ganze Programm kann hier abgerufen werden). Wesentlich zum Erfolg trugen die herausragenden Livebegleitung international renommierter Musiker*innen bei, darunter Neil Brand, Maud Nelissen, Elaine Loebenstein und Günter A. Buchwald, um nur einige zu nennen.

Die nächsten Internationalen Stummfilmtage, dann die 39. Ausgabe des Festivals, werden vom 10. bis 20. August 2023 stattfinden, wie gehabt im Arkadenhof der Bonner Universität. ­ ­ ­ ­ ­ Um die Filmschau auch weiterhin eintrittfrei zugänglich machen zu können, sind die Veranstalter*innen auf Unterstützung angewiesen: Spenden sind jederzeit über die Festival-Website www.internationale-stummfilmtage.de möglich. mehr
Textquelle: Förderverein Filmkultur Bonn e.V.; Foto: Stummfilm Magazin

Zürich

filmstreifen bunt11 250

Das Stummfilmfestival im Zürcher Filmpodium zeigt im Januar und Februar 2023 wieder Filmperlen mit ausgesuchter Livemusik. mehr

Karlsruhe

stummfilmfestival karlsruhe logo 250

Das 20. Stummfilmfestival Karlsruhe findet vom 07. bis 12. Februar 2023 statt. mehr

Mediathek

tv geraet 250

In der ARTE-Mediathek sind aktuell wieder einige Perlen für Freund*innen des frühen Filmerbes zu entdecken. mehr

Sammlung Werner Nekes

Bis Sommer 2023 wird im Filmmuseum Potsdam die Präsentation "Ich sehe was, was Du nicht siehst – Aus der Sammlung Werner Nekes" gezeigt. Ergänzend findet eine Vermittlungswerkstatt statt. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d