Drucken

filmstreifen gelb 03 250Das Filmmuseum München zeigt vom 18. März bis 29. April 2022 eine Retrospektive mit Werken des Filmautors und -regisseurs Henrik Galeen.

Henrik Galeen (1881-1949) gehört zu den eher unbekannten Filmschaffenden des frühen Films. Dabei war er maßgeblich an einigen der bedeutensten und einflussreichsten Klassikern der Weimarer Kinos beteiligt. Das Filmmuseum München hat sich mit dem Leben und dem Werk Galeens aufgrund neu zugänglicher Dokumente beschäftigt und dessen Lebensweg, der lange nur sehr bruchstückhaft bekannt war, nun nachgezeichnet.

Im Rahmen der Retrospektive werden "Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens (D 1922), "Der Golem" (D 1914), "Der Golem, wie er in die Welt kam" (D 1920), "Die beiden Gatten der Frau Ruth" (D 1919), "Stadt in Sicht" (D 1923), "Das Wachsfigurenkabinett" (D 1924), "Der Student von Prag" (D 1926), "Auf gefährlichen Spuren" (D 1924) und "Alraune" (D 1928) gezeigt. mehr
Foto: Stummfilm Magazin