filmstreifen bunt 10 250Die Schauspielerin Ossi Oswalda starb am 07. März 1947 in Prag. Sie wurde am 02. Februar 1898 als Oswalda Amalie Anna Stäglich in Niederschönhausen, einem Ortsteil im Berliner Bezirk Pankow, geboren.

Nach einigen unbedeutenden Filmarbeiten ab 1916 wurde sie schnell durch zahlreiche Hauptrollen in Produktionen von Ernst Lubitsch überaus beliebt beim Publikum. Filme wie „Ich möchte kein Mann sein" (D 1918), "Die Austernprinzessin" (D 1919) und "Die Puppe" (D 1919), in denen sie ihr komödiantisches Talent voll ausspielen konnte, finden auch heute noch ein begeistertes Publikum. "Die Puppe" bezeichnete Lubitsch in späteren Lebensjahren als seine beste deutsche Produktion vor der Emigration in die USA im Jahr 1923. 

1921 gründete Ossi Oswalda ihre eigene Filmproduktionsgesellschaft. Mit dem Ausklingen der Stummfilmzeit endete auch ihre Filmkarriere. mehr
Foto: Stummfilm Magazin

Ehrung

der mann der lacht wicked vision cover a 250

Deutschlands ältestes Stummfilmfestival, die Regensburger Stummfilmwoche, ist mit dem Deutschen Stummfilmpreis 2022 ausgezeichnet worden. mehr

Stummfilm im TV

arte logo 250

Die Finanzierung des Gemeinschaftssenders ARTE muss erhalten bleiben. mehr

Berlin

der mann der lacht wicked vision cover a 250

24. bis 26. August 2022: Die UFA Filmnächte finden in diesem Jahr zum 12. Mal statt. mehr

Potsdam

asta nielsen stern 250

Vor 50 Jahren starb Asta Nielsen. Aus diesem Anlass führt das Filmmuseum Potsdam im Herbst 2022 eine Retrospektive durch. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Jubiläum

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Ein "unsterblicher" Horrorfilm ist 100. mehr