Der deutsche Szenenbildner und Filmregisseur Rochus Gliese wurde vor 125 Jahren, am 06. Januar 1891, in Berlin geboren.

Gliese war unter anderem an den Murnau-Filmen Der brennende Acker, Die Finanzen des Großherzogs (1924) und dem Meilenstein Sunrise (1927) als Szenenbildner beteiligt. Im Jahr 1920 drehte er als Regisseur Der verlorene Schatten mit Paul Wegener in der Hauptrolle. Mit Wegener hatte er zuvor auch schon an bedeutenten Stummfilmproduktionen wie etwa Der Student von Prag (1913) und Der Golem (1914) als Szenenbildner zusammengearbeitet. Gliese starb am 22. Dezember 1978 in Berlin. mehr

Bonn

filmstreifen bunt11 250

Bis 30. Juli 2023 ist in der Bundeskunsthalle die Ausstellung "1920er! Im Kaleidoskop der Moderne" zu sehen. Zum Rahmenprogramm gehören auch drei Stummfilmvorführungen mit Livemusik. mehr

Filmgeschichte hören

filmstreifen bunt11 250

Podcasts haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Auch für Freund*innen des frühen Filmerbes gibt es einiges an Ohrenfutter zu entdecken. hier eine Auswahl

Sammlung Werner Nekes

Bis Sommer 2023 wird im Filmmuseum Potsdam die Präsentation "Ich sehe was, was Du nicht siehst – Aus der Sammlung Werner Nekes" gezeigt. Ergänzend findet eine Vermittlungswerkstatt statt. mehr