filmstreifen bunt15 250Der deutsche Schauspieler Gustl Gstettenbaur starb am 20. November 1996 in Bad Hindelang (Bayern).

In der Stummfilmzeit war er unter anderem in den Fritz-Lang-Filmen Spione (1928) und Frau im Mond (1929) zu sehen. Gstettenbaur konnte auch nach Umstellung auf den Tonfilm seine schauspielerische Karriere weiter ausbauen und spielte dann vornehmlich in Heimat- und Musikfilmen. 1985 erhielt er das Filmband in Gold. Er wurde als August Ludwig Gstettenbaur am 01. März 1914 in Straubing geboren. mehr
Foto: Stummfilm Magazin

Berlin

stummfilmtage bonn 250a

Mit einer Sonderausstellung bis 02. Mai 2022 würdigt die Deutsche Kinemathek das komplexe Handwerk der Filmrestaurierung. mehr

Termine über Termine

zwischentitel september 2019

Kinotipps, Filmreihen, Ausstellungen und mehr ... unseren Stummfilm-Kalender finden Sie hier

Weimarer Republik

100 jahre stummfilm klassiker logo 250