filmstreifen 08 250 buntDie amerikanische Schauspielerin Miriam Cooper wurde am 07. November 1891 in Baltimore (US-Bundesstaat Maryland) geboren.

Sie spielte unter anderem Hauptrollen in Die Geburt einer Nation (1915) und Intoleranz (1916), beide von D. W. Griffith inszeniert. Sie heiratete 1916 dessen damaligen Regieassistenten, den späteren Regisseur Raoul Walsh. Cooper starb am 12. April 1976 in Charlottesville (Virginia). mehr
Foto: Stummfilm Magazin

Berlin

stummfilmtage bonn 250a

Mit einer Sonderausstellung bis 02. Mai 2022 würdigt die Deutsche Kinemathek das komplexe Handwerk der Filmrestaurierung. mehr

Termine über Termine

zwischentitel september 2019

Kinotipps, Filmreihen, Ausstellungen und mehr ... unseren Stummfilm-Kalender finden Sie hier

Weimarer Republik

100 jahre stummfilm klassiker logo 250