filmstreifen gelb 03 250Der 27. Oktober ist "Welttag des audiovisuellen Erbes". Die Unesco hat den Tag im Jahr 2005 ausgerufen, in Deutschland wird er seit 2007 begangen.

Die Unesco will mit dem Welttag auf die Notwendigkeit zum Erhalt von analogen und digitalen Medien wie etwa Fotos, Filmen und Tonaufnahmen aufmerksam machen. Deutschland ist mit über zwanzig Beiträgen im "Memory of the World"-Register der UNESCO berücksichtigt, darunter die Gutenberg-Bibel, Goethes literarischer Nachlass und – als erster Film weltweit – Fritz Langs Monumental-Stummfilm Metropolis aus dem Jahr 1927. mehr

Anlässlich des Welttags hat der Masterstudiengang Filmkulturerbe der Filmuniversität Babelsberg zum Thema "Farbe und Film im frühen Kino" ein Programm zusammengestellt. Zu Gast im Filmmuseum Potsdam ist Ulrich Rüdel von der HTW Berlin, der zu Konservierung und Restaurierung von photochemischem Analogfilm forscht und lehrt. Sein Vortrag "Farbe im Film – von den Anfängen bis Technicolor" um 19:30 Uhr beleuchtet anschaulich die Verbindung von Farbe und Film, von den ersten handkolorierten Kurzfilmen bis hin zu opulenten Technicolor-Filmen der 1950er Jahre. Eingerahmt wird der Vortrag durch zwei Filme, an denen sich verschiedene Farbgebungsverfahren zeigen lassen:

Um 18:30 Uhr ist "Scherben" (D 1921) von Lupu Pick zu sehen. Das Kammerspiel zeichnet sich durch Stimmung erzeugende, viragierte Bilder aus und ist ein Musterbeispiel von Einfärbungen im Stummfilm. Peer Kleinschmidt wid das Geschehen auf der Leinwand live musikalisch begleiten. Um 21:00 Uhr ist dann "Mystery of the Wax Museum" (USA 1933) von Michael Curtiz zu sehen. Der Film wurde im Zwei-Farben-Technicolor Verfahren gedreht, gezeigt wird die 2019 restaurierte Fassung.  mehr
Textquelle: Filmmuseum Potsdam; Foto: Stummfilm Magazin

Berlin

stummfilmtage bonn 250a

Mit einer Sonderausstellung bis 02. Mai 2022 würdigt die Deutsche Kinemathek das komplexe Handwerk der Filmrestaurierung. mehr

Termine über Termine

zwischentitel september 2019

Kinotipps, Filmreihen, Ausstellungen und mehr ... unseren Stummfilm-Kalender finden Sie hier

Weimarer Republik

100 jahre stummfilm klassiker logo 250