Die deutsche Filmschauspielerin Brigitte Helm, weltberühmt für ihre Darstellung der Maria bzw. des sogenannten "Maschinenweibs" in Metropolis (1927), starb vor 20 Jahren, am 11. Juni 1996, in Ascona.

Weitere bedeutende Stummfilme in ihrer Karriere waren unter anderem Die Liebe der Jeanne Ney (Regie: Georg Wilhelm Pabst, 1927 ), Alraune (Regie: Henrik Galeen, 1928 ), Abwege (Regie: Georg Wilhelm Pabst, 1928) und Das Geld (Regie: Marcel L'Herbier, 1928). Helm spielte an der Seite von Paul Wegener, Heinrich George, Alfred Abel, Gustav Fröhlich, Fritz Rasp etc. und konnte ihre Karriere in der Tonfilmzeit ohne Unterbrechung fortsetzen. Sie wurde am 17. März 1906 (oder 1908) als Brigitte Eva Gisela Schittenhelm in Berlin geboren. mehr

Ehrung

der mann der lacht wicked vision cover a 250

Deutschlands ältestes Stummfilmfestival erhält den Deutschen Stummfilmpreis 2022. mehr

Stummfilm im TV

arte logo 250

Die Finanzierung des Gemeinschaftssenders ARTE muss erhalten bleiben. mehr

Berlin

der mann der lacht wicked vision cover a 250

24. bis 26. August 2022: Die UFA Filmnächte finden in diesem Jahr zum 12. Mal statt. mehr

Potsdam

asta nielsen stern 250

Vor 50 Jahren starb Asta Nielsen. Aus diesem Anlass führt das Filmmuseum Potsdam im Herbst 2022 eine Retrospektive durch. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Jubiläum

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Ein "unsterblicher" Horrorfilm ist 100. mehr