cinefest logo 250Ab dem 20. Mai 2021 gibt es ein Nachspiel von Filmen aus dem im November 2020 ausgefallenen Kinoprogramm vom XVII. cinefest, das sich dem Thema "Kino, Krieg und Tulpen. Deutsch-Niederländische Filmbeziehungen" widmete.

Im virtuellen Kinosaal "Metropolis+" des Hamburger Kommunalen Kinos Metropolis werden ab 20. Mai 2021 einige Tonfilme aus den 1930er Jahren gezeigt. Am 27. Mai 2021 folgt der Stummfilm "Hurra! Ich lebe" (1928, Wilhelm Thiele) und das Kurzfilmprogramm "Feuer, Schiffbruch und Folklore – Deutsche Stummfilme aus der Desmet-Sammlung".

Zu allen Filmen gibt es Einführungen und die Stummfilme werden mit eigens für die Vorführungen eingespielter Musik von Marie-Luise Bolte und Daan van den Hurk begleitet. Die Filme sind zwischen 7 und 14 Tage online verfügbar (bitte individuelle Laufzeiten beachten) und können innerhalb eines Metropolis+-Abonnements oder nach Kauf eines Einzeltickets angeschaut werden. Die Einführungen und das Kurzfilmprogramm sind frei zugänglich und auch ohne Abonnement oder Einzelticket verfügbar.

Tipp: Im Herbst 2021 erscheint bei der edition text+kritik das Buch zum Filmhistorischen Kongress 2020, der parallel zum Cinefest 2020 stattfand und das damalige Festivalthema  "Kino, Krieg und Tulpen – Deutsch-Niederländische Filmbeziehungen" aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtete. mehr
Bild: cinefest

Jetzt anmelden

dsp presse pic 250

Immer aktuell mit dem Newsletter von Stummfilm Magazin. mehr

Aktuelle Preisträger

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Der Deutsche Stummfilmpreis ehrt Persönlichkeiten und Institutionen, die sich um die Stummfilmkultur verdient gemacht haben. Alle Infos zur Verleihung

Homemovie-Zeit

bauhaus film pic 250