Drucken

filmstreifen 06 250Der französische Regisseur und Schriftsteller René Clair starb am 15. März 1981 in Neuilly-sur-Seine (Frankreich). Er wurde am 11. November 1898 in Paris als René Lucien Chomette geboren.

In der Stummfilmzeit drehte er in Frankreich Entr’acte (1924), "Le Fantôme du Moulin-Rouge" (1924), Paris qui dort (1925), Le Voyage imaginaire (1925), "La Proie du vent" (1926), Der Florentiner Hut (Un Chapeau de paille d’Italie, 1927), "La Tour" (1928) und Die beiden Schüchternen ("Les Deux timides", 1928). Clair inszenierte zeitweise auch in Hollywood (unter anderem Mein Frau, die Hexe, 1942). Er war ein bedeutender Vertreter der Nouvelle Vague. mehr
Foto: Stummfilm Magazin