murnau stern berlin 250Zu Friedrich Wilhelm Murnaus letztem Film "Tabu" (USA 1931) haben sich 17.500 Meter Filmmaterial erhalten: nicht verwendetet Einstellungen, sogenannte Outtakes.

Diese langfristig vom Zerfall bedrohten Nitrofilm-Materialien konnten durch Umkopierung gesichert werden. Die Deutsche Kinemathek zeigt in einer Onlinepräsentation eine Auswahl der Outtakes sowie Sekundärquellen wie Drehbuchseiten und Tagesberichte. So lässt sich die Entstehung des Films detailiert nachvollziehen. Durch seine einzigartige Überlieferungslage ist "Tabu" ein aufschlussreiches Beispiel für die Sicherung audiovisuellen Kulturguts. mehr
Textquelle: Deutsche Kinemathek; Foto: Stummfilm Magazin (das Bild zeigt den Stern für F. W. Murnau auf dem Potsdamer Platz in Berlin)

Aktuelle Preisträger

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Der Deutsche Stummfilmpreis ehrt Persönlichkeiten und Institutionen, die sich um die Stummfilmkultur verdient gemacht haben. Alle Infos zur Verleihung

Homemovie-Zeit

bauhaus film pic 250