Drucken

filmstreifen gelb 03 250Der überwiegend in Deutschland tätig gewesene Filmregisseur und Drehbuchautor Arthur Robison starb am 20. Oktober 1935 in Berlin. Er wurde am 25. Juni 1883 in Chicago geboren.

Robisons Schatten – Eine nächtliche Halluzination zählt zu den beeindruckensten Filmen des deutschen Expressionismus. Das zusammen mit dem Kameramann Fritz Arno Wagner und Filmarchitekten Albin Grau gedrehte Kammerspiel wurde am 16. Oktober 1923 in Berlin uraufgeführt. Auf der Leinwand sind Fritz Kortner, Ruth Weyher, Gustav von Wangenheim und Fritz Rasp zu sehen.

Eine weitere beeindruckende Regiearbeit lieferte Robison in England mit The Informer (1929) ab. Er starb kurz nach den Dreharbeiten zur dritten Verfilmung von Der Student von Prag (D 1935). mehr
Foto: Stummfilm Magazin