stummfilmtage bonn 250aDie erste Hybrid-Version der Internationalen Stummfilmtage präsentiert noch bis 19. August 2020 Kinofrühwerke mit Musikbegleitung – live in Bonn und digital im Stream.

Die Spannung war groß, bis am 06. August 2020 die 36. Internationalen Stummfilmtage unter besonderen Vorzeichen starteten. Umso größer sind seitdem Freude und Erleichterung der Veranstalter*innen vom Förderverein Filmkultur Bonn e.V. darüber, wie reibungslos und mit Umsicht auf allen Seiten die ersten Filmabende in Coronazeiten gelungen sind – und wie schnell mit dem Eintreffen im Arkadenhof der Universität Bonn doch alles fast so war wie immer: Die Zuschauer*innen fieberten mit – mit den Liebenden aus "Ost und West", den megalomanischen Spekulanten in "Geld! Geld! Geld! und den ausgebüxten "Mälarpiraten". Das Publikum genoss sichtlich die musikalischen Begleitungen und ließ sich weder von Hitze noch Schauern beeindrucken. So lachten die Besucher*innen unter den Arkaden, Capes und Schirmen lauthals, als es im Zwischentitel des schwedischen Sommerfilms hieß, alles sei vom Regen durchnässt

Auch die Streaming-Variante der Stummfilmtage, die es erstmals ermöglicht, die Filme – mit zuvor eingespielter Musik – im Internet von überall zu sehen, erfreut sich großer Resonanz: Von den Filmstudierenden der schottischen University of St. Andrews über Kolleg*innen aus Archiven oder von anderen Filmfestivals bis hin zu Besucher*innen, die auf das Live-Event in diesem Jahr lieber verzichten, erhielt das Festivalteam bereits verschiedenste positive Rückmeldungen.

Bis am Sonntag, den 16. August 2020, das Live-Festival und am 19. August 2020 die Netzvariante zu Ende gehen, hat das Programm noch einiges zu bieten. In "Leichte Beute", einer frühen Zusammenarbeit von Laurel & Hardy, und Buster Keatons "College" sind am 12. August 2020 gleich drei große Komiker der Kinofrühzeit zu erleben. Tags darauf steht "Der Student von Prag" von 1926 und mit Conrad Veidt auf dem Programm. Am 14. August 2020 läuft René Clairs Meisterwerk "Das Phantom des Moulin-Rouge", dessen Begleitung von Stephen Horne am Flügel und Elizabeth-Jane Baldry auf der Harfe sicher die zauberhaft-surreale Atmosphäre des Films besonders spürbar machen wird. Mit "Sturm über Asien" von Pudowkin ist am 15. August 2020 ein Klassiker des Revolutionsfilms zu erleben sowie zum Abschluss am Sonntag, den 16. August 2020, mit der "Verfluchten Mühle" und "Verflucht sei der Krieg!" zwei aufwändig schablonenkolorierte Filme des belgischen Regisseurs Alfred Machin, zu denen Sabrina Zimmermann auf der Violine und Mark Pogolski am Flügel spielen werden.

„Wir freuen uns auf die nächsten Tage und sind gespannt, ob noch einige Zuschauer*innen mehr kommen – nun da sich gezeigt hat, dass die Stummfilmtage auch unter Corona-Umständen mit bis zu 500 Gästen im Hof gut funktionieren können“, so Festivalleiterin Sigrid Limprecht. Die Filme starten allabendlich um 21.30 Uhr, der Einlass beginnt um 20 Uhr. Die Platzvergabe erfolgt nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“; dabei werden den Zuschauer*innen zur besseren Rückverfolgung Plätze zugewiesen. Es besteht Maskenpflicht – außer am Sitzplatz.

Am Morgen nach der jeweiligen Live-Aufführung werden die Filme ab 9.30 Uhr auf www.internationale-stummfilmtage.de bereitgestellt und dort – je nach Vereinbarung mit den Rechteinhabern – 24 oder 48 Stunden lang verfügbar bleiben. Flankiert werden sie von einer Reihe Einführungen und Festivaltalks mit den Musiker*innen und Archivgästen, die ebenfalls online verfolgt werden können.

Die 36. Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino werden veranstaltet vom Förderverein Filmkultur Bonn e.V. in Kooperation mit der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Bonner Kinemathek und unterstützt von der Bundesstadt Bonn, der Film- und Medienstiftung NRW und der Bundesbeauftragen für Kultur und Medien (BKM). mehr
Textquelle: Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino/Förderverein Filmkultur Bonn e.V.; Foto: Archiv Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

Kalender

zwischentitel september 2019

Kinotipps, Festivals, Filmreihen und mehr ... unseren Stummfilm-Kalender findet man hier

Homemovie-Zeit

bauhaus film pic 250

Jubiläum

100 jahre caligari

Im Februar 1920 fand in Berlin die Premiere des expressionistischen Meisterwerks "Das Cabinet des Dr. Caligari" statt. Der Film gilt als einer der bedeutensten der Kinogeschichte und als ein Schlüsselwerk des deutschen Films. mehr und Caligari-Quiz

Jubiläum

zwischentitel september 2019

In 2020 wird der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven gewürdigt. Bereits während der Stummfilmzeit beschäftigten sich Filmemacher mit dem Ausnahmemusiker. mehr