die stadt ohne juden dvd absolut medien 250Es war einer der bemerkenswertesten Filmfunde der letzten Jahre: Als das Filmarchiv Austria 2016 die Wiederentdeckung verschollen geglaubter Szenen des österreichischen Stummfilms Die Stadt ohne Juden (1924) vermelden konnte, löste dies eine weltweite mediale Resonanz aus.

Mit einer vielbeachteten Crowdfunding-Initiative konnte die Restaurierung des vom Verfall bedrohten Materials finanziert werden, eine umfangreiche Bearbeitung lässt den Klassiker nun in neuem Glanz erstrahlen.

"Die Stadt ohne Juden" betitelte Hugo Bettauer 1922 seinen Roman, der die damals noch utopische Vorstellung einer Vertreibung der Juden aus Wien beschrieb.

Zwei Jahre später kam die Verfilmung in die Kinos. Im Film wurde der brisante Stoff abgeschwächt, konkrete realpolitische Bezüge vermieden: In der sagenhaften Republik Utopia, Adresse: Ballhausplatz in Wien, herrscht Unruhe. Die Arbeiter gehen auf die Straße, das Geld ist nichts mehr wert, Spekulanten befeuern mit ihrer Habsucht die Inflation. In den Wirtshäusern kennen die Menschen schon die Lösung: Hinaus mit den Juden. Vierzehn Jahre nach der Filmpremiere wurde "DIe Stadt ohne Juden" von der grausigen Wirklichkeit eingeholt. Der Film gilt heute weltweit als erstes explizites filmkünstlerisches Statement gegen den Antisemitismus.

Die Veröffentlichung der neu rekonstruierten und digital restaurierten Fassung von "Die Stadt ohne Juden" ist für den 17. Juli 2020 angekündigt (absolut Medien). Die Blu-ray- bzw. DVD-Edition wird ein umfangreiches Booklet enthalten, unter anderem mit einem eigens dafür verfassten Text der Schriftstellerin Elfriede Jelinek. Die Musik zum Film wurde von Olga Neuwirth komponiert und von dem französischen Ensemble intercontemporain eingespielt.

mehr zur Blu-ray/DVD-Veröffentlichung von absolut medien

Trailer zur Blu-ray/DVD-Veröffentlichung auf YouTube

Rückblick auf die Crowdfunding-Initiative

Über die Restaurierung

Kommentar zur Restaurierung und Crowfunding-Initiative

Textquelle und Bild: Filmarchiv Austria/absolut Medien

Zürich

Das 11. "IOIC-Stummfilm-Festival" findet vom 20. bis 23. August 2020 unter dem Motto "Black Films Matter" statt. mehr

Homemovie-Zeit

bauhaus film pic 250

Jubiläum

100 jahre caligari

Im Februar 1920 fand in Berlin die Premiere des expressionistischen Meisterwerks "Das Cabinet des Dr. Caligari" statt. Der Film gilt als einer der bedeutensten der Kinogeschichte und als ein Schlüsselwerk des deutschen Films. mehr und Caligari-Quiz

Jubiläum

zwischentitel september 2019

In 2020 wird der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven gewürdigt. Bereits während der Stummfilmzeit beschäftigten sich Filmemacher mit dem Ausnahmemusiker. mehr