Drucken

Der Filmschaffende Walter Ruttmann starb vor 75 Jahren, am 15. Juli 1941, in Berlin. Er war ein der der bedeutensten deutschen Experimentalfilmer.

Zu seinen bekanntesten Werken gehören Berlin – Die Sinfonie der Großstadt (1927), die Kurzfilme "Lichtspiel Opus I bis IV" und der Tonfilm Melodie der Welt (1929). Er war unter anderem auch an Fritz Langs zweiteiligem Nibelungen-Epos (1924) und Lotte Reinigers Animationsfilm Die Abenteuer des Prinzen Achmed (1926) beteiligt. Walter Ruttmann wurde 28. Dezember 1887 in Frankfurt am Main geboren. mehr