Der Filmschaffende Walter Ruttmann starb vor 75 Jahren, am 15. Juli 1941, in Berlin. Er war ein der der bedeutensten deutschen Experimentalfilmer.

Zu seinen bekanntesten Werken gehören Berlin – Die Sinfonie der Großstadt (1927), die Kurzfilme "Lichtspiel Opus I bis IV" und der Tonfilm Melodie der Welt (1929). Er war unter anderem auch an Fritz Langs zweiteiligem Nibelungen-Epos (1924) und Lotte Reinigers Animationsfilm Die Abenteuer des Prinzen Achmed (1926) beteiligt. Walter Ruttmann wurde 28. Dezember 1887 in Frankfurt am Main geboren. mehr

Berlin

stummfilmtage bonn 250a

Mit einer Sonderausstellung bis 02. Mai 2022 würdigt die Deutsche Kinemathek das komplexe Handwerk der Filmrestaurierung. mehr

Termine über Termine

zwischentitel september 2019

Kinotipps, Filmreihen, Ausstellungen und mehr ... unseren Stummfilm-Kalender finden Sie hier

Weimarer Republik

100 jahre stummfilm klassiker logo 250