Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

filmstreifen 08 250 buntVom fruchtbaren Schaffen Elvira Notaris (1875 – 1946), der ersten Regisseurin des italienischen Kinos, haben nur wenige Filmperlen überlebt.

Das Österreichische Filmmuseum zeigt zwei Langfilme sowie Fragmente mit live Musikbegleitung von renommierten Musiker/innen: Die gefeierte Sängerin Lucilla Galeazzi sowie das Napoli-Duo Dolores Melodia und Michele Signore werden atmosphärisch unterstreichen, wie wichtig das Musikalische für Notaris Arbeit war. Programmübersicht:

Donnerstag, 29. November 2018, 20.30 Uhr
’A Santanotte (Die heilige Nacht, Italien 1922)
Livemusik: Lucilla Ga leazzi (Sologesang - Komposition: Michael Riessler)

Freitag, 30. November, 18.30 Uhr
Fantasia ’e surdato (Die Phantasie des Soldaten, Italien 1927)
Napoli che canta (Das singende Neapel, Italien 1926), Regie: Roberto Leone Roberti
Livemusik: Dolores Melodia & Michele Signore

Samstag, 01. Dezember 2018, 18.30 Uhr
Transito: Vorträge von Karola Gramann und Heide Schlüpmann (Kinothek Asta Nielsen), ergänzt um Filmfragmente von Elvira Notari

Samstag, 01. Dezember 2018, 20.30 Uhr
E’Piccerella (Die Kleine, Italien 1922)
Livemusik: Gerhard Gruber (Klavier)

Mehr Informationen zur Filmreihe hier

Textquelle: Österreichisches Filmmuseum/Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

Weimarer Republik

100 jahre stummfilm klassiker logo 250

Schau in Bonn

bundeskunsthalle kino der moderne 250

Die Bonner Bundeskunsthalle zeigt bis zum 24. März 2019 die Ausstellung „Kino der Moderne“. Ausstellungsbesprechung

Wien: Filmreihe "Joe May"

Vom 07. bis 28. Februar 2019 zeigt das Metro Kinokulturhaus die Retrospektive "Joe May". mehr